Neuigkeiten

Desinfektionsmittel - Inaktivierung von Corona-Viren

Nicht zuletzt aufgrund der COVID-19 Pandemie werden wir häufig gefragt, welche Desinfektionsmittel zum Einsatz gegen Corona-Viren geeignet sind.

Grundsätzlich werden auf ihre Wirksamkeit in der Humanmedizin getestete / zertifizierte Desinfektionsmittel in der Liste des Verbundes für angewandte Hygiene, VAH aufgeführt (www.vah-online.de/de/vah-liste). Auch das Robert-Koch-Institut (RKI) listet / zertifiziert Desinfektionsmittel. Die RKI-Listung ist jedoch primär dann relevant, wenn behördlich angeordnete Desinfektionsmaßnahmen erfolgen. Nur in einem solchen Fall ist die Nutzung eines RKI-gelisteten Desinfektionsmittels von Rechtswegen vorgeschrieben.

Bei Mitteln zur Händedesinfektion wurden für die Wirksamkeit gegen Viren bislang zwei Wirkungsbereiche definiert. Danach können Produkte als begrenzt viruzid, also wirksam gegen behüllte Viren, oder viruzid,  das bedeutet wirksam gegen behüllte sowie auch unbehüllte Viren, ausgelobt werden. Behüllte Viren (z.B. Corona-, Influenza-, Herpes-, Hepatitis-Viren, HI-Viren) sind relativ instabil und daher gegen die gängigen Händedesinfektionsmittel mit alkoholischen Komponenten empfindlich. Demzufolge genügen für die Händedesinfektion zur Inaktivierung des behüllten Ebola-Virus die als begrenzt viruzid ausgelobten Produkte. Gegen die unbehüllten Rhinoviren beispeilweise, den Verursacher vieler banaler grippaler Infekte, hingegen reichen begrenzt viruzide Mittel nicht.

Begrenzt viruzid plus

Unter den unbehüllten Viren gibt es aber solche, die sich leichter inaktivieren lassen als andere. Dieser Tatsache soll der Wirkbereich „begrenzt viruzid plus“  gerecht werden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat ihn in seinem epidemiologischen Bulletin vom 4. Mai 2017 vorgestellt. Präparate mit dieser Bezeichnung wirken sowohl gegen mit den „begrenzt viruziden“ Mitteln erfasste, behüllte Viren als auch gegen bestimmte unbehüllte, nämlich Adeno-, Noro und Rotaviren. – und somit gegen solche Erreger, die häufig an größeren Ausbrüchen beteiligt sind. 

 

Marion Kuhn - Verstärkung im Innendienst bei MedConcept

Zum 1. Februar 2020 erhielt unser Team Verstärkung im Innendienst.

Neben langjähriger Erfahrung in der Verwaltung verfügt Frau Marion Kuhn über eine abgeschlossene Berufsqualifikation als medizinische Fachkraft und Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit in Arztpraxen verschiedener Fachrichtungen. 

Universalhalterung für Spritzenpumpe Aitecs 2016

Aitecs 2016 mit KFZ-HalterungUniversalhalterung für Spritzenpumpe Aitecs 2016


Mit dem neu entwickelten Adapter steht nun ein nach EN 1789 zertifiziertes Universal-Fixationssystem für die Spritzenpumpe Aitecs 2016 zur Verfügung.

Hierdurch ist die Verwendung bereits im Fahrzeug installierter Halterungssysteme (z.B. Normschiene, Fixationen aus der Pilot-/Injectomat-Serie) weiter möglich.

Durch die Verwendbarkeit nahezu aller am Markt verfügbaren Spritzenmodelle von 10 bis 60ml Volumen, die Möglichkeit individueller Abschaltdruck-Niveaus sowie die intuitive Menüführung hat sich die Aitecs 2016 im rettungsdienstlichen Einsatz sowie im Interhospitaltransfer bestens bewährt.

Videolaryngoskopie

Dahlhausen Videolaryngoskop

 

DAHLHAUSEN Videolaryngoskop

Mobiles System zum Einsatz in der klinischen wie ambulanten Anästhesie, der Notfallmedizin und im Rettungsdienst. Das komfortable 3,5“ LED-Farbdisplay ist in zwei Ebenen drehbar und gewährleistet so zu jedem Zeitpunkt eine optimale Darstellung. 

Der interne Lithium-Akku ermöglicht ein Arbeiten für bis zu 120 Minuten, das Aufladen erfolgt über den Mini-USB-Anschluss am Display.


Das System verfügt über eine Aufnahmefunktion und erlaubt so die Dokumentation mittels Foto (jpg) oder Videoclip (mp4) und ermöglicht somit die perfekte Möglichkeit der Dokumention im Rahmen der Qualitätssicherung.

Mit seinem außergewöhnlich attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis ermöglicht das DAHLHAUSEN Videolaryngoskop den ökonomischen Einsatz innovativster Laryngoskopietechnik.

 

Durch Anklicken auf die Abbildungen öffnet sich eine pdf-Datei mit Detailinformationen und technischen Daten

Der Ladevorgang kann kurze Zeit in Anspruch nehmen!






McGrath MAC Videolaryngoskop



Mit dem McGrath MAC Videolaryngoskop  erweitert MedConcept sein Portfolio um ein weiteres innovatives Medizinprodukt.

Hierbei handelt es sich um ein transportables, handliches (180mm x 68mm x 110mm), leichtes (200g), batteriebetriebenes Videolaryngoskop.
Die extra flachen Spatel ermöglichen das Einführen auch bei stark eingeschränkter Mundöffnung und minimieren das Risiko des Zahnkontaktes.
Neben klassischen McIntosh Spateln der Größe 1-4 stehen in schwierigen Situationen (Mallampati III/IV) besonders gebogene X-Blade Spatel zur Verfügung.
Das komplett wasserdicht gekapselte System erlaubt dank steriler Einwegspatel und kompletter Desinfizierbarkeit in weniger als 60 Sekunden ein optimal hygienisches Arbeiten.


Durch Anklicken auf die Abbildungen öffnet sich eine pdf-Datei mit Detailinformationen und technischen Daten

Der Ladevorgang kann kurze Zeit in Anspruch nehmen!


 

Einige Videos über die Anwendung des McGrath MAC finden Sie hier: